beat1060 – tanzend die Einfachheit und Natürlichkeit des Körpers neu entdecken

Am 7. September öffneten Christina Böhm und Marcel Riedmann die Pforten zu ihrem neuen Wiener Tanzstudio beat1060. Mit dem Namen wollen die beiden passionierten Tänzer auch gleich ihre Intention zum Ausdruck bringen: „b(is) e(ndlich) a(lle) t(anzen)“. Im Vordergrund ihres Kursprogramms stehen Jazz-Tanz, zeitgenössischer Tanz und Hip-Hop. Beim hause

Wien hat ein neues Tanzstudio: „bis endlich alle tanzen“ ist nicht nur der erste Teil des Namens, sondern auch Programm und Ziel des neuen Hotspots in der Millergasse 42-44 im 6. Wiener Gemeindebezirk, das eben unter dem Namen beat1060 am 7. September 2015 seine Pforten öffnete. Nach dem Motto „wir bringen Bewegung ins Leben“ werden Kurse für die unterschiedlichsten Tanzrichtungen angeboten – „ohne jeglichen Leistungsdruck! Wir wollen gemeinsam mit unseren Teilnehmern Spaß an der Bewegung haben“, bringen die beiden passionierten Tänzer und beat1060-Gründer Christina Böhm und Marcel Riedmann ihre Philosophie auf den Punkt. „beat1060 bietet allen Bewegungshungrigen genau den Raum, den es braucht, um den eigenen Bewegungsdrang zu erforschen und Dinge auszuprobieren; der beste Weg, sich aus der eigenen Komfortzone zu befreien“, ist Christina überzeugt.

Tanz: „Die schönste Sprache der Welt.”
Im Mittelpunkt des Kursprogramms des jungen Studios stehen der zeitgenössische Tanz, Jazz-Tanz und Hip- Hop. Das Spektrum reicht von Contemporary Hip-Hop und Hip-Hop über diverse Jazz-Stile bis hin zu Modern Ballett – und einem von der beat1060-Dozentin Eva Fellinger entwickelten Tanzstil namens „Placement“, der darauf ausgerichtet ist, bestimmte Bewegungen nicht nur auszuführen, „sondern sie auch zu verstehen und dadurch zu spüren, was sie im Körper auslösen bzw. bewirken“, beschreibt Eva ihre Eigenkreation, die sie jeweils montags und donnerstags exklusiv im beat1060 unterrichtet. „Das Ziel dabei ist es, die eigene Mitte zu stärken und die Balance zu finden. Es geht darum, die Einfachheit und Natürlichkeit des eigenen Körpers neu zu entdecken“, fügt Christina hinzu, die vor allem Hip-Hop & Contemporary Hip-Hop unterrichtet. „Tanz ist Kommunikation. Zwischen der Musik und mir. Zwischen meinem Körper und meiner Persönlichkeit. Dies ist in allen Tanzstilen gleich“, so Christina weiter, für die Tanz zudem „die schönste Sprache der Welt“ ist.

Eröffnungsfeier am 14. November 2015
Die offizielle Eröffnungsfeier findet am 14. November 2015 ab 16 Uhr direkt im beat1060 statt. „Wir freuen uns auf den Besuch interessierter und experimentierfreudiger Tänzerinnen und Tänzer. Die Feier bietet eine wunderbare Gelegenheit, das Studio kennenzulernen und sich bei diversen kleinen Gaumenfreuden und Drinks mit Gleichgesinnten auszutauschen“, freut sich Marcel. „Neben diversen Getränken und Snacks wird es auch großartige Musik und ganz viele lächelnde Gesichter geben“, kündigt Christina an. „Also: Vorbeikommen und dem Bewegungsdrang freien Lauf lassen.”

Weiteres Bildmaterial