Bildungskarenz – als Alternative zur Kurzarbeit

In der Krise wurden viele ArbeitnehmerInnen in Kurzarbeit geschickt, doch es gibt auch Alternativen...

Wien, Mai 2021

  • der Fernstudienanbieter KMU Akademie | Middlesex University informiert über die Möglichkeit des Fernstudiums in Bildungskarenz
  • Bildungskarenz als alternative Lösung zur Kurzarbeit

Welche Vorteile bietet die Bildungskarenz für den Einzelnen, statt der Kurzarbeit?

kurz und knapp:

  • Reduzierung der Arbeitszeit und dadurch gewonnene Freizeit bestmöglich für Aus- und Weiter-Bildung nutzen
  • gesichertes Einkommen durch Weiterbildungsgeld und zusätzliche mögliche geringfügige Beschäftigung
  • gesicherter Arbeitsplatz durch Weiterbeschäftigung beim Unternehmen
  • erhöhte Karrierechancen durch zusätzliche Qualifikation

Die Bildungskarenz bietet nicht nur Vorteile für ArbeitnehmerInnen, auch Arbeitgeber profitieren von der Bildungskarenz ihrer MitarbeiterInnen.

Vorteile für den Arbeitgeber

Im Zuge der Bildungskarenz für MitarbeiterInnen können nicht nur Personalkosten eingespart werden. Wenn aufgrund eines geringeren Bedarfs – beispielsweise Corona – weniger Humanressourcen im Unternehmen benötigt, werden als unter normalen Umständen, kann durch die Reduzierung der Stunden im Unternehmen und durch die Förderung mittels Bildungskarenz durch das AMS, nicht nur der/die MitarbeiterIn im Unternehmen gehalten werden, gleichzeitig erhält der/die MitarbeiterIn auch eine Höherqualifizierung aufgrund der Aus- oder Weiterbildung. Neben einem Motivationsanreiz für MitarbeiterInnen wird dadurch auch die Bindung ans Unternehmen erhöht und Wissen der MitarbeiterInnen bleibt dem Unternehmen erhalten.

 

An der KMU Akademie |Middlesex University sind alle Studien in Bildungskarenz möglich, Interessierte können sich jederzeit an die Studienberatung wenden.

Wir merken seit April 2020 einen gewaltigen Anstieg an Interessenten für unsere ortsunabhängigen und zeitunabhängigen Studien. Eine Anwesenheit an vorgegebenen Studienorten ist nicht erforderlich, das gesamte Studium kann – wenn man so möchte – von zu Hause absolviert werden. Auch die Fragen zur Bildungskarenz haben seither enorm zugenommen.

sagt die Leiterin der Studienberatung, Doris Wirth-Schwarzenbacher.


Informatives zur Bildungskarenz

Geschichte der Bildungskarenz

Bereits seit 1998 gibt es in Österreich diese Form der “Arbeitszeitverkürzung”, gesetzlich ist dies im Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetzt (kurz: AVRAG) geregelt. Anfangs wurde diese Form relativ selten genutzt, während der “Finanzkrise” im Jahr 2008 entstand jedoch ein regelrechter “boom”.

Was ist die Bildungskarenz?

Dabei handelt es sich um eine Sozialleistung, die das AMS – nach Bewilligung – während einer Weiterbildung allen jenen Personen bezahlt, die grundsätzlich Anspruch auf Arbeitslosengeld haben, und die während der Weiterbildung (mit Zustimmung des Arbeitgebers) die Arbeitszeit reduzieren. Während der Bildungskarenz darf max. bis zur Geringfügigkeitsgrenze (2021: EUR 475,86 monatlich) gearbeitet werden.

Wie lange dauert die Bildungskarenz?

Insgesamt können 12 Monate (innerhalb von 4 Jahren) an Bildungskarenz in Anspruch genommen werden, mindesten muss diese jedoch 2 Monate dauern. Es ist auch möglich, die Bildungskarenz zu unterbrechen, und – innerhalb der 4 Jahre – die insgesamt 12 Monate aufzuteilen (einzelne Teile müssen jedoch immer mind. 2 Monate dauern).


 

Die KMU Akademie, mit Sitz in Linz und Zweigstelle in Wien, bietet mit Unterstützung der renommierten Middlesex University international anerkannte Studien an. Die akademischen Abschlüsse, vom Bachelor über den Master (MBA, MSc) bis hin zum Doktorat, können jederzeit gestartet werden und sind zu 100% im Fernstudium möglich.

Kontakt zur Studienberatung:

Logo KMU Akademie | Middlesex University

Weiteres Bildmaterial