FOTO-AUSSTELLUNG „AUS-SCHNITTE“

Absolventinnen des Lehrgangs „Künstlerische Fotografie“ Agnes POSCH & Bohumila TASCHLER Donnerstag, 20. JUNI 2013, 19 Uhr Osteria Allora art.wallensteinplatz Wallensteinplatz 5-6, 1200 Wien

Einführende Worte: Mag.a Gabriele Johanna Schatzl
(Leiterin des Lehrgangs „Künstlerische Fotografie“)

Fotoausstellung „AUS-SCHNITTE“ schärft den Blick für das „Richtige Hinsehen“!

 

Am 20. Juni wird die Fotoausstellung „AUS-SCHNITTE“ von Agnes Posch und Bohumila Taschler eröffnet. Sie präsentieren ihre Werke erstmals gemeinsam bei ART.Wallensteinplatz – Osteria Allora – in Kooperationmit dem Verein ::kunst-projekte::.

Als Abschlussarbeit des Lehrgangs „Künstlerische Fotografie MAATartio“, geleitet von Mag.a Gabriele Johanna Schatzl, haben sich Agnes Poschund Bohumila Taschler etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der Schwerpunkt des Kurses lag nicht nur darauf, sich ein technisches Verständnis für das Handwerk der Fotografie anzueignen, sondern vielmehr ein Auge für außergewöhnliche und oft unbemerkte Motive zu entwickeln. Ziel des gemeinsamen Projektes war es, den Blick für das Unbemerkte zu schärfen; das Unbekannte in der Gewohnheit zu finden und aufzuzeigen.

 

Umgeben von spannenden und ungesehenen Eindrücken haben sich die beiden Künstlerinnen der Herausforderung des „Richtigen Hinsehens“ gestellt und zum Thema „AUS-SCHNITTE“ eine Reihe von Fotografien angefertigt. Bilder im Kopf, von Gegenständen, die im Alltagsleben vorhanden sind, die man fast jeden Tag zu Gesicht bekommt, ohne sie wirklich zu bemerken, wurden auseinander genommen, das Objekt zerstückelt, zu eigenständigen Eindrücken zerlegt und mit eigenen Formen und persönlichen Besonderheiten versehen.

 

Agnes POSCH wurde 1984 in Kirchdorf an der Krems (OÖ)geboren. Schon in ihrer Jugend fotografierte sie leidenschaftlich gerne. Ihre ersten Erfahrungen im fotografischen Bereich sammelte sie 2007 im Rahmen des Kulturvereins „Klopfzeichen“, wo sie sich bei einigen Ausstellungen beteiligte. Nach ihrer langjährigen Tätigkeit im Zeitschriftenverlag „Buchkultur“ orientierte sie sich beruflich neu und fasste im fotografischen Bereich Fuß.Von 2010-2011 fungierte sie bei einigen Fotografen in Wien als Assistentin und arbeitete als Fotografin im „Smile-Shop Zoo Vienna“. Ihr erstes größeres fotografisches Projekt verwirklichte sie als Fotografin für die Broschüre „25 Jahre Gruft“ in Kooperation mit dieser Caritas-Einrichtung. Ende 2011 begann sie den Lehrgang für künstlerische Fotografie bei „MAATartio“. Auch künftig möchte Agnes Posch im fotografischen Bereich kreative Projekte und weitere Ausstellungen umsetzen. Ihr Statement lautet: „Ich fotografiere, um die Welt als das sehen zu können,was sie ist.“

Bohumila TASCHLER wurde 1944 in Prag geboren. Sie studierte an der TU Prag Geodäsie und Kartografie und arbeitete in der ehemaligen Tschechoslowakei als Geodätin und beim Kartografischen Institut Fleischmann in München. Ab 1974 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Österreichischen Ost- und Südosteuropa-Institut in Wien (geografische Abteilung, später Bildungsabteilung speziell für die Tschechoslowakei). Von 1994-2007 erfolgten der Aufbau und die Führung des Naturkostgeschäftes „Lavendel“ in Wien 20. Danach war sie an der Vorbereitung des Frauenwohnprojekts ro*sa beteiligt; Von 2011-2012 absolvierte sie drei Semester den Lehrgang Künstlerische Fotografie bei „MAATartio“.

www.galeriestudio38.at/AUS-SCHNITTE

Weiteres Bildmaterial