“Hengstgeflüster” – Eine temporeiche Lovestory mit viel Humor und Gefühl von Alexis Levi

Romandebüt Hengstgeflüster: Ein Buch für die Generation ab 16 Jahren aufwärts. Ein frech- fröhlicher Liebesroman, der mit eigenwilligen Charakteren und schlagfertigen Dialogen für eine Achterbahnfahrt der Gefühle sorgt. Eine Story, für die weibliche und männliche Leserschaft gleichermaßen gedacht, die verwirrt, berührt und von Herzen lachen lässt.

Alexis Levi katapultiert ihre Leser mit einem lauten Knall ins 21. Jahrhundert. Dorthin, wo es dank Internet keine Grenzen gibt und wo Sorglosigkeit als oberstes Gebot gilt. In Form von „Couchsurfing“, einer sehr aufgeschlossenen und eigenwilligen Art zu reisen, quartiert die Autorin ihre Hauptfigur kurzerhand auf einem Sofa in der Toskana ein:
Bellona „Bell“ Torres ist lebendig, selten auf den Mund gefallen und herzzerreißend amüsant. Wäre da nicht der Umstand, dass ihr bisheriges Leben geprägt war von Enttäuschungen, Verrat und schmerzlichen Verlusten. Umso befriedigender ist es für die Leser, mitzuerleben, wie aus einem ausweglosen Desaster nach und nach eine heilsame Reise zurück ins Jetzt beginnt. Begleitet von einem räudigen Hund, Bells selbsternannten Schutzengel, besetzt sie aus einer Notlage heraus uneingeladen die Couch des in der Toskana ansässigen Pferdetrainers Chris Cox. Und der ist davon weiß Gott nicht angetan.
Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass Bell auf seinem Anwesen direkt in ihrer persönlichen Hölle gelandet ist. Ihre Vergangenheit hat sie eingeholt und ihr mit roher Gewalt einen Magenschwinger verpasst… Kann dieser unmögliche Sexprotz sie rehabilitieren? Darf Bell dem Leben- und der Liebe- eine zweite Chance geben? Soll sie ihre sorgsam errichteten Mauern einreißen, um endlich mit der Vergangenheit abzuschließen? Und vor allem…darf sie ihre besondere Gabe, die sie vor so langer Zeit von sich gestoßen hatte, wieder zulassen?
Alexis Levis Schreibstil ist, wie die Autorin selbst, jung, zeitgemäß und attraktiv witzig. Die Autorin verzichtet auf langatmige Erklärungen und erweckt ihre Charaktere durch aufgeweckte Schlagfertigkeit in den Dialogen derart zum Leben, dass der Leser wie durch einen Strudel in das Geschehen hineingezogen wird. Ein moderne, freche und amüsante Lovestory, die punktgenau den Zahn der Zeit trifft.
Über die Autorin: 
Die unter dem Pseudonym Alexis Levi schreibende Autorin wurde 1983 in Niederösterreich geboren und lebt dort in einem kleinen Dorf inmitten der wunderschönen Natur des Waldviertels.
Schon im zarten Kindergartenalter wollte sie lesen lernen und verschlang alle Bücher, die sie in die Hände bekam. Ihre Leidenschaft lag seit jeher bei den kreativen Künsten, doch viele Jahre sah sie dies nur als Zeitvertreib. Bevor sie sich ernsthaft ihren Buchprojekten widmete, versuchte sie sich an einer Vielzahl verschiedener Jobs: Pferdetrainerin, Redakteurin, Web-Designerin, Sachbearbeiterin … nur um immer wieder zu dem Schluss zu gelangen, dass bloß eins ihr Erfüllung gibt: Das Schreiben.
Alexis über sich: „Ich konnte mich nie entscheiden, was ich aus meinem Leben machen soll. Sekretärin, Dompteurin, Polizistin, Wissenschaftlerin…hört sich doch alles interessant an. In meinen Büchern kann ich alles sein, was ich will… und noch viel mehr: Ich kann in Worte fassen, was sonst nicht fassbar ist… und so meine Leser glücklich machen.“

Weiteres Bildmaterial