primion Sicherheitssystem für Justizministerium in Marokko

Insgesamt werden in dem System die Daten von 20.000 Beamten verwaltet

 

Auch die internationalen Partner der AZKOYEN Time & Security Division sind weltweit erfolgreich.  So hat die französische primion S.A.S. gemeinsam mit dem Partner RMS (Ressources Management Solutions) in Marokko ein interessantes Projekt vorbereitet und erfolgreich abgeschlossen. RMS ist in Marokko seit Jahrzehnten ein verlässlicher und erfolgreicher Partner für primion.

RMS erhielt den Auftrag, im Justizministerium eine umfangreiche Lösung für die Zutrittskontrolle, Systeme für die Zeiterfassung und für das Besuchermanagement zu projektieren und installieren. Das Ministerium befindet sich in Rabat, der Hauptstadt von Marokko und Sitz des Königshauses. Das Projekt ist inzwischen abgeschlossen und wird von allen Beteiligten als großer Erfolg bewertet. Im Vorfeld waren viele Verhandlungen, Gespräche und Diskussionen notwendig, in denen primion France seinen Partner RMS strategisch unterstützte.

20.000 Datensätze im System

Mit dem Zutrittskontroll- und Zeiterfassungs-System von primion sollte nach dem Willen des “Ministeriums für Justiz und Freiheit” in Rabat die Sicherheit innerhalb des Areals deutlich erhöht, so dass sich sowohl die Beschäftigten, als auch die zahlreichen Besucher in einem geschützten und sicheren Umfeld aufhalten können.

Insgesamt werden in dem System die Daten von 20.000 Beamten verwaltet, davon 1.600 auf Ebene der Zentralverwaltung des Justizministeriums. Dabei wurden die folgenden Module integriert: prime WebTime für die Zeiterfassung, prime WebAccess für die Zugangskontrolle und prime WebManagement für die Systemverwaltung inklusive Workflow-Modul für die Validierung von Anfragen sowie prime Visit für die Besucherverwaltung.

Philippe Beriou, Business Unit-Leiter von primion France und Karim Elibrahimi, Geschäftsführer von RMS sehen in dem Erfolg des Projektes ihre jahrelange Partnerschaft bestätigt.

 

Weiteres Bildmaterial