Sichere Krypto-Speicher dank Blockchain

Die Blockchain von Bitcoin ist die älteste Blockchain.

DataArt leistet Support beim neuen BANKEX Custody Service

Das globale Technologieunternehmen DataArt, das einzigartige Softwarelösungen entwirft, entwickelt und supportet, kooperiert mit einem der führenden Fintechs BANKEX. Ziel: der Launch des BANKEX Custody Service. Dieser auf Blockchain basierende Krypto-Speicherservice schützt vor Naturkastastrophen, Cyberattacken und menschlichen Fehlern. Nach einem ersten rein auf persönliche Einladung begrenzten Monat öffnet der Bankex Custody Service nun allen Nutzern seine Tore.

 

Technologischer Tresor auf Blockchain-Basis

DataArt spielt eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des sicheren, blockchainbasierten Dienstes, dem Grundstein des BANKEX Custody. Dieser Speichermechanismus für digitale Währungen ähnelt einem regulären Depotkonto: Der Kontoinhaber schließt einen Speichervertrag mit BANKEX Custody ab. Die privaten Schlüssel zu den Wallets werden im Depot ohne externen Zugriff aufbewahrt; auch BANKEX-Personal greift nicht darauf zu. Hinterlegungsscheine gelten als Vermögenswerte.

 

Währungsvielfalt für institutionelle und private Anleger

BANKEX Custody akzeptiert Bitcoin Cash, Bitcoin, Litecoin, Ethereum sowie den auf Ethereum basierenden BANKEX ERC-20 Utility-Token BKX. Der Service steht sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen zur Verfügung. Service-Gebühr fällt ebensowenig an wie Mindesteinzahlung. Auf Wunsch leistet der Kundendienst bei jedem Schritt Unterstützung. BANKEX und DataArt planen, den Service zu entfalten und neue Kryptowährungen hinzuzufügen.

 

Konkrete Blockchain-Kenntnis kurbelt Koop an

„Viele Technologieunternehmen unterstreichen ihre Blockchain-Expertise, aber echte Produktionserfahrung mit Blockchain ist schwer zu finden”, sagt Igor Khmel, CEO von BANKEX. “Das Team von DataArt verfügt über erstklassige technologische Expertise. Durch diese Partnerschaft erreichen wir ein Sicherheitsniveau, das die Standards vieler Wallets und Börsen übertrifft. Und obwohl sich der Service gut für Großanleger eignet, bedeutet der Verzicht auf eine Mindesteinlage, dass auch kleine Firmen und Einzelne mit bescheideneren Kryptoanlagen den Service nutzen können.”
“Blockchain in Finanzwesen gehört zu unseren stärksten und gefragtesten Angeboten”, bestätigt Alla Lemlekh, Vizepräsident Business Development bei DataArt. “Die Arbeit an einem neuen Service in diesem Bereich fordert und motiviert uns. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Partnerschaft mit BANKEX.”

Weiteres Bildmaterial