DataArt vermeldet Rekordumsatz für 2018

Die global tätige Technologieberatung DataArt erzielte 2018 einen Rekordumsatz von 140 Millionen US-Dollar

Finanz-Abteilung

Mehr als 50 langjährige Partner vertrauen auf DataArts Finanz-Abteilung, um ihre kritischen IT-Systeme zu entwickeln und zu transformieren. 22 Klienten stießen 2018 hinzu. Mehrere Kunden, darunter eines der weltweit größten Versicherungsunternehmen, beauftragten DataArt mit der Entwicklung Blockchain-basierter Projekte. Weiterhin setzten die Technologie-Experten ihren Einsatz in die digitale Transformation von Firmen der Sektoren Privatkundenfinanzierung und Asset Management fort und führten massive Modernisierungsprojekte marktrelevanter Unternehmen der Bereiche Finanzdaten und Analyse durch.

 

Healthcare & Life Sciences

DataArts Healthcare & Life Sciences Practice verzeichnete 2018 kontinuierliches Umsatzwachstum. Schwerpunkt lag auf operativer Effizienz, Portfolio-Ausbau und Großkunden wie AiCure und OmniComm. Auf dem deutschen Markt expandierte das Unternehmen: So gehört nun, neben anderen Leuchtturmprojekten, der Healthcare-IT-Lösungsanbieter ClinicAll zum deutschen Kundenkreis.

 

Travel & Hospitality

Auch die Travel & Hospitality-Abteilung freute sich über einige Neukunden wie beispielsweise OTA; das Online-Reisebüro zählt zu den größten weltweit. Sie schloss 2018 sechs Projekte ab und gründete ein eigenes AI & ML Center of Excellence. Ferner investierte DataArt in interne Prozesse, Fachtrainings und Schulungen, um den Return on Investment zu maximieren. Die Experten vollendeten die Integration von über 300 APIs, vertieften die Blockchain-Forschung und hatten Leitungsfunktion der Blockchain-Arbeitsgruppe des HTNG (Hospitality Technology Next Generation) inne. Des Weiteren verantwortet Branchenveteran Max Zhdanov, ehemaliger Leiter der Reisebranche bei Luxoft, jetzt als Vice President den Bereich Travel and Hospitality.

 

Media & Entertainment

DataArts Media-Abteilung setzte im vergangenen 23 Mio. US-Dollar um – ein Anstieg von 37% gegenüber 2017! Fortan erweitert Koryphäe Russell Karp das amerikanische Führungsteam. Neben sieben weiteren gewann die Abteilung Meetup als Kunden, das größte Onlinenetzwerk lokaler Gemeinschaften. Zusätzlich bringen die Experten ihre jahrzehntelange Entwicklungsexpertise sowohl bei Kunden der britischen Wettindustrie, wie Paddy Power Betfair, als auch im aufstrebenden US-Sportwettenmarkt ein. Besonders gefragt: ihr Know-how in puncto Datendienste und Echtzeitanalyse.

 

Blockchain Center of Excellence, iGaming, Retail & Distribution

Das Blockchain Center of Excellence ging eine Partnerschaft mit dem DLT-Start-up R3 ein, um innovative Lösungen auf R3s Plattform Corda zu entwickeln. Erste Projekte sind abgeschlossen. Überdies gewann das iGaming-Team beim weltgrößen Blockchain-Event Malta Blockchain Summit Hackathon 2018 mit einer auf Ethereum fußenden Charity Gambling Platform den ersten Preis. Zudem kündigte das Team eine Partnerschaft mit Softwarehersteller Playtech an. Zu den Lösungen, die DataArts Abteilung Retail und Distribution entwarf, gehören Digitale Plattformen für Lieferzeit- sowie Kostenoptimierung und Smart E-Commerce. Das Team gewann eine Reihe namhafter europäischer Einzelhandelskunden, darunter Online-Lebensmittelzustelldienst Farmdrop.

 

Eugene Goland, President DataArt

“2018 war ein bedeutendes Jahr für DataArt”, fasst DataArt-President Eugene Goland das vergangene Jahr zusammen. “Wir sind stolz auf unsere Leistungen und auf das Vertrauen, das unsere Kunden und der gesamte Markt in uns gesetzt haben. Als globales Unternehmen streben wir nach innovativen Unternehmenslösungen und vorbildlichem Kundenservice.” Zum neunten Mal in Folge wurde DataArt in die jährliche Inc. 5000-Liste der am schnellsten wachsenden US-amerikanischen Privatunternehmen aufgenommen und sicherte sich im November 2018 eine Private-Equity-Beteiligung von Da Vinci Capital.

 

Weiteres Bildmaterial