Neben dem Job zum höchsten akademischen Abschluss

Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen am IfM in Salzburg

Der höchste akademische Grad, der in Österreich und Deutschland absolviert werden kann, ist der Doktortitel. Seit dem Bologna-Protokoll und dem Universitätsgesetz 2002 ist der internationale Ph.D. dem wissenschaftlichen Dr. gleichgestellt. Dieser internationale Abschluss bietet herausragende Aufstiegs- und Karrierechancen in Wirtschaft und Forschung. In Salzburg bietet das IfM – Institut für Management seit 2013 ein Ph.D.-Programm an, das auch darstellbar ist neben Karriere, Familie und dem Leben...

Berufsbegleitende Ph.D.-Programme, vorwiegend aus wirtschaftlichen Bereichen, ermöglichen es, neben der beruflichen Tätigkeit einen internationalen Doktortitel zu erreichen.  Das in Salzburg ansässige Institut für Management (IfM) arbeitet mit der renommierten Mendel Universität Brünn, eine der ältesten unabhängigen Universitäten in der Tschechischen Republik, zusammen. Dr. Wolfgang Reiger, IfM-Geschäftsführer, erklärt den Ablauf: „Zugelassen werden Masterabsolventen von Universitäten und Fachhochschulen. Das Doktoratsstudium dauert mindestens drei akademische Jahre, muss aber spätesten nach sechs Jahren abgeschlossen sein. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Um eine Dissertation neben dem Job zu ermöglichen, ist die Zahl der Seminare mit Vorort-Präsenz begrenzt. Eine hohe individuelle, persönliche Betreuung während des Ph.D-Studiums wird dadurch gewährleistet, dass je Supervisor höchstens fünf Studierende betreut werden. Die fachlichen Anforderungen des berufsbegleitenden Studiums stehen dem Vollstudium in nichts nach. Lediglich die Organisation und Abwicklung ist an das Berufsleben angepasst.”

Praxisnahe Forschung

„Der berufsbegleitende Ph.D. richtet sich primär an Manager, die in der Praxis bleiben wollen”, weiß Reiger. „Sie wollen sich in ihrem Unternehmen profilieren und so ihre Karriereziele erreichen. Dazu forschen die meisten zu einer inhaltlichen oder strategischen Frage aus ihrem Unternehmen.“ So verfasste DI (FH) Thomas Oriold, MBA, seine Doktorarbeit über die Transparenz von Unternehmensberatungsdienstleistungen. Oriold: „Aufgrund der intensiven Auseinandersetzung mit dem Dissertationsthema in Kombination mit der sehr guten Betreuung konnte ich für mich und meine Kunden viele Erkenntnisse aus dem Doktoratsstudium ziehen und direkt in die Praxis einfließen lassen.“

Internationalität ist großer Vorteil

Die Internationalität des Studiums wirkt sich auch über den Abschluss hinaus aus. Keine andere Bildungsgruppe zieht es nach dem Abschluss so stark ins Ausland, als Doktoranten.

IfM- Institut für Management

Das IfM-Institut für Management wurde im Herbst 2003 als privates Ausbildungsinstitut in Salzburg gegründet. Mit seinem staatlich akkreditierten und international zertifizierten Executive MBA-Programm stellt das IfM einen wichtigen Beitrag zum Bildungsstandort Salzburg dar. Als einzige private Bildungseinrichtung Österreichs bietet das IfM ein berufsbegleitendes Doktoratsstudium mit anerkanntem akademischem Abschluss Ph.D. an. Der modulweise Aufbau der Studien ermöglicht eine optimale Vereinbarkeit mit Beruf und Familie.

www.ifm.ac.at – office@ifm.ac.at – +43 (0)662 66 86 280

Weiteres Bildmaterial