neues Buch “Was ist denn nun mit der Henne und ihrem Ei?”

über Amazon als eBook und Paper-Book mit kostenlosem Hörbuch-Service erhältlich. Erzählt von der Zeit als CIO, versucht die vieldiskutierte "CIO-Agenda" mit "Hausverstand" zu analysieren und wagt einen Blick in die Kristallkugel der EDV-Zukunft

Der Autor war von 1966 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2008 für die EDV eines europäischen Marktführers der Holzindustrie zuständig. Der erste Teil des Buches handelt von der SAP-Einführung sowie einem EDV-Konsolidierungsprojekt, das der Autor als CIO initiieren und umsetzen durfte. Das Tagebuch aus den Jahren 2001 bis 2005 erzählt von den Ansätzen, gibt konkrete Tipps aber auch Hinweise auf die Probleme, die in diesen Changeprojekten aufgetreten sind.

Im zweiten Teil, der im Herbst 2012 ergänzt wurde, werden die Konzepte und Umsetzungsstrategien aus der Distanz von vier bis fünf Jahren auf den Prüfstand gestellt, mit der immer wieder diskutierten „CIO-Strategie“ kombiniert und retrospektiv kritisch betrachtet.

Als Jungunternehmer und Firmengründer in der Pension, geht die Reise über die Vergangenheit zur Gegenwart und versucht einen Blick in die Kristallkugel der EDV.
Das Buch ist eine Mischung aus Projektberichten, Schlussfolgerungen aus 40 Jahren EDV, aber auch eine Abrechnung mit der Neigung, Hypethemen nachzuhecheln und den zweiten Schritt vor dem ersten zu machen. Die Anmerkungen sind so formuliert, dass auch das eine oder andere Schmunzeln möglich ist. Ein Buch „mit Hausverstand“ und nicht nur für EDV-Freaks geeignet.

Die philosophische Frage von Henne und Ei kann ja nur durch klare Entscheidungen beantwortet werden: Wir müssen irgendwann einmal auch schlucken – nicht immer nur kauen.

Weiteres Bildmaterial