So sieht der Bauch nach der Geburt wirklich aus

Ist nach der Geburt alles straff, schlank und makellos - so wie uns die Promis das vorgaukeln? Oder wie sieht die Realität wirklich aus? Eine mutige Nabelschau von 11 österreichischen Bloggerinnen. Denn das Leben ist zu kurz, um ständig den Bauch einzuziehen!

Schon kurz nach der Geburt ist alles wieder beim alten? Der "After-Baby-Body" ist durchtrainiert, flach und makellos. Leider nein. Jeder Schwangerschaft hinterlässt Spuren: Schwangerschaftsstreifen, Kaiserschnittnarben, ein paar Kilo mehr um die Leibesmitte.

Eine ungeschminkte Auswahl an Mama-Bäuchen

Auf dem österreichischen Familienblog "Muttis Nähkästchen" wird hier ein Tabu gebrochen. Elf couragierte Bloggerinnen haben die Hüllen fallen gelassen und zeigen, wie ein Bach nach der Schwangerschaft wirklich aussieht. Die ungeschminkte Auswahl von Bäuchen – dick, dünn, makellos, unperfekt, mit Kaiserschnittnarbe oder ohne, glatt, gestreift, gepierct, tätowiert … Hauptsache, es war schon mal ein Baby drin: Mein Mama-Bauch: So sieht ein Bauch nach der Schwangerschaft wirklich aus.

Annehmen, was ist

"Ich habe mich mit meinem Bauch arrangiert, er ist bedingt durch die Schwangerschaftsstreifen mein Tiger-Bauch", sagt Bloggerin Birgit von Muttis Nähkästchen. "Und mein Tiger-Bauch gehört zu mir. Er war und ist mein Lehrmeister in Sachen ‘Annehmen, was ist."

Weiteres Bildmaterial