Wien ist Top-Ziel für Expats – Lebensqualität und Vielseitigkeit machen die Stadt populär

Das mehrfach ausgezeichnete Wien als Stadt mit der besten Lebensqualität, zieht mehr und mehr internationale Fach- und Führungskräfte an. Eine sichere Umgebung, moderne Infrastruktur sowie ein gutes Gesundheitswesen sind für Expatriates attraktiv und machen Wien zu einer Welt-Metropole.

Das mehrfach ausgezeichnete Wien als Stadt mit der besten Lebensqualität, zieht mehr und mehr internationale Fach- und Führungskräfte an. Eine sichere Umgebung, moderne Infrastruktur sowie ein gutes Gesundheitswesen sind für Expatriates attraktiv und machen Wien zu einer Welt-Metropole. Doch wo sollen Geschäftsreisende, die für eine bestimmte Zeit nach Wien kommen, untergebracht werden? Anstatt eines Hotelzimmers, in einem exklusiven Serviced Apartment zum Beispiel.

Wien ist eine vielseitige Stadt, in der sich Gegensätze verbinden – einerseits kulturelle Hochburg mit unzähligen Museen und kaiserlichen Schlössern, sowie kulinarischer Hotspot mit der traditionellen Wiener Kaffeehaus Kultur und lokalen Schmankerln, andererseits beliebter Firmenstandort internationaler Unternehmen und Ziel vieler Geschäftsreisender. Eine pulsierende Metropole an der schönen blauen Donau, deren Kombination  aus Geschichte, Kultur, Stil und Modernität einzigartig ist.

Die österreichische Hauptstadt wurde von der in New York sitzenden Firma Mercer bereits zum vierten Mal in Folge als Stadt mit der besten Lebensqualität ausgezeichnet. Beim „Global Liveability Report“ des Economist Intelligence Unit ging Wien aus 140 beteiligten Städten als zweitbeste Metropole der Welt hervor. Den ersten Platz belegt Melbourne, an dritter Stelle landete Vancouver. Faktoren wie politische Stabilität und Gesundheit bis hin zu Bildung und Erholung werden beim Ranking berücksichtigt. Melbourne, Wien und Vancouver werden somit als die weltbesten Städte für Expats gekürt.

Da Wien immer mehr Geschäftsreisende anzieht, steigt auch die Nachfrage nach geeigneten Unterkünften auf Zeit. Ein Hotelzimmer, das auf Dauer sehr teuer werden kann und zudem unpersönlich ist, bietet für viele Expats keine passende Lösung. Eine beliebte Alternative stellt ein angemietetes Serviced Apartment dar – die Apartments sind voll möbliert und komplett ausgestattet mit allen Küchenutensilien, Waschmaschine, Bettwäsche sowie Handtücher, TV und Internetzugang. Ein Serviced Apartment ermöglicht Expats in Wien einen unabhängigen Lebensstil und bietet Ihnen gleichzeitig einen Ort zum Wohlfühlen und Zurückziehen – gleichzeitig müssen sie aber nicht auf Services und hohen Komfort verzichten. Moe Mahmoodian, der Geschäftsführer von viennaresidence | business rental apartments, eines der führenden Apartment-Vermietungs-Portale in Österreich, weiß um die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden Bescheid: „Unser Ziel ist es, dem Gast während seines Aufenthaltes eine freundliche, serviceorientierte Betreuung zu bieten, sodass er nach einem langen, Stress belasteten Arbeitstag nach Hause kommen, sich entspannen und wohlfühlen kann.“ Die beliebteste Wohngegend ist der historische 1. Bezirk, Innere Stadt, der auch gleichzeitig der teuerste ist. Die Lage ist somit ein wichtiger Entscheidungsfaktor, je zentraler desto besser, aber auch die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz spielt eine wichtige Rolle. So sind die Bezirke innerhalb des Gürtels sehr beliebt, manche Gäste bevorzugen auch etwas außerhalb liegende und grünere Gegenden wie Döbling oder Donaustadt.

Und vielleicht kann sich Wien bald wieder an der Spitze eines Rankings behaupten: das „European Best Destinations“ Voting krönt das beste Europäische Urlaubsziel. Das Voting läuft.

Weiteres Bildmaterial