„jede Dose zählt“ motiviert mit dem „15 : 1 Dosentausch” am Beatpatrol zum Getränkedosenrecycling

Am Campinggelände von Beatpatrol werden wertvolle Getränkedosen ausgetrunken, geCRUSHt, gezählt und getauscht - und recycelt: „15 zu 1“ lautet erstmals die Dosentausch-Parole auf dem diesjährigen Beatpatrol Festival in St.Pölten vom 22. bis 24. Juli 2011, eine Kooperation der Umweltinitiative Greenpatrol und "jede Dose zählt".

Noch sind sich viel zu wenige junge Österreicher bewusst, dass Aluminium, aber auch Weißblech, ein wertvolles Material ist, das getrennt gesammelt werden muss, damit es als Rohstoff in der Recyclingkette erhalten bleibt. „Durch die Tauschaktion „15 leere Dosen gegen 1 volle Dose“ am Beatpatrol Festival animieren wir die Besucher, ihre leeren Getränkedosen zu unserem ‚jede-Dose zählt’- Stand zurückzubringen und gegen eine volle Dose zu tauschen. Gleichzeitig informieren wir über die Sammlung von Getränkedosen, die auch im „normalen Leben“ außerhalb des Festivalgeländes stattfinden muss. Die Besucher wissen dann, warum es sinnvoll ist, leere Getränkedosen in die Container mit dem blauen Deckel zu entsorgen.“, freut sich Dr. Dorothea Junk, Gründerin der Initiative. Durch direkte Informationsgespräche der„Can-Riders“, der Gruppe mit dem speziellen Know-How, und mit einem eigenen Spot zum Getränkedosenrecycling werden auch die Besucher des Festivals zu Insidern des Dosenrecycling.
Can-CRUSH-Rhythmus im Sommer 2011

Bereits seit 1.Juli 2011 ist die Initiative mit neuem Can-CRUSH*- Rhythmus in Wiener Schwimmbädern, bei Events oder auf hochfrequentierten Plätzen unterwegs. Sie informiert und zeigt, wieviel Spaß es macht, leere Getränkedosen zu CRUSHen* und zu sammeln. Denn jede Getränkedose ist zu 100% im Endloskreislauf wiederverwertbar. Egal, ob Weißblech oder Aluminium, jede Dose zählt, wenn es ums Recyceln geht!

Mit dem eigens komponierten Can-CRUSH*-Rhythmus zeigen die Can-Riders vor, was man mit einer leeren Getränkedose macht. Wieder viele neue Produkte aus dem einmal hergestellten Rohstoff zu produzieren, ist das Ziel: Wie zum Beispiel ein Fahrrad oder eine Brille oder einen Laptop oder eine Alufelge – oder auch wieder eine neue Getränkedose. Aluminium hat ein ewiges Leben und lässt sich unendlich oft recyceln. Und es behält seine hohe Materialqualität unverändert bei. Gleichzeitig wird mit dem Recyceln jeder Getränkedose soviel Energie eingespart, dass ein Laptop drei Stunden mit Strom versorgt werden kann. Jede recycelte Getränkedose spart bis zu 95% des CO2 Ausstoßes ein, der bei einer Neuproduktion notwendig wäre. Jede gesammelte Getränkedose wird zur Gänze recycelt und kann innerhalb von nur sechs Wochen wieder neu befüllt im Regal stehen!

* CRUSHen = die leere Getränkedose mit dem richtigen Schuhwerk (!!) flach treten (keinesfalls mit Flip-Flops oder gar barfuß!!!)
„Jede Dose zählt“ lädt alle herzlich ein, mitzumachen und Teil der Community zu werden: www.facebook.com/jededosezaehlt. Mehr Hintergrund-Informationen bietet die Webseite www.jededosezaehlt.com. Alle Auftrittstermine der Can-Riders sind aktuell ebenfalls auf den Webseiten.
Öffnungszeiten 15:1 Dosentausch-Stand „jede Dose zählt“ am Campinggelände des Beatpatrol Festival:

Freitag, 22.Juli 2011, 10 bis 24 Uhr
Samstag, 23.Juli 2011, 12 bis 24 Uhr
Sonntag, 24.Juli 2011, 7 bis 15 Uhr

Weiteres Bildmaterial