Programm für Simulationskonferenz von CADFEM und ANSYS in Wien fixiert. Information, Anmeldung

Das Programm für die ANSYS® Conference & 8. CADFEM Austria Users' Meeting 2013 im Schloss Schönbrunn Tagungszentrum vom 25. – 26. April ist fixiert: Der erste Tag bietet kostenfreie Anwendervorträge aus Industrie und Forschung von KTM Technologies, HBM, Trumpf Maschine u.v.m. Am zweiten Tag kann bei Fachseminaren FEM-Expertise gewonnen werden.

Vom 25. – 26. April 2013 trifft sich die österreichische Simulationsbranche bei der ANSYS® Conference & 8. CADFEM Austria Users’ Meeting 2013 im Schloss Schönbrunn Tagungszentrum in Wien.

Auf der Konferenz erwarten die Teilnehmer am ersten Tag kostenfreie Anwendervorträge aus Industrie und Forschung zum Thema „Convergence – die Zukunft der Simulation“. Teilnehmer können zwischen den parallel stattfindenden Sessions zu Strukturmechanik und Multiphysics / CFD wechseln.

Session „Strukturmechanik“ – KTM Technologies, Trumpf Maschinen Austria u.v.m.

Dr.-Ing. Stephan Vervoort von HBM widmet sich in der Strukturmechanik-Session dem Thema „Ermüdungsanalyse von dickwandigen Schweißkonstruktionen“. KTM Technologies gibt einen Einblick in die Steifigkeitsuntersuchung eines Heckrahmens und Optimierung hinsichtlich Masse. Trumpf Maschinen Austria zeigt die Prozess- und Berechnungsautomatisierung in ANSYS Workbench inklusive eines Praxisbeispiels auf. Weitere Vorträge von tortuetec GmbH, RED Bernard Ingenieure und CADFEM Deutschland runden das Programm ab.

Session „Multiphysics und CFD“ – Parametrisierung in der Hochfrequenz, Strömungssimulation im Sportbereich u.v.m.

Für die Multiphysik / CFD Session konnten namhafte Unternehmen wie Pidso, bionic surface technologies GmbH oder Turboinstitut d.d., Ljubljana gewonnen werden. Mit dem AIT, der FH Joanneum und der Universität Ljubljana werden auch prominente Vertreter aus Forschung und Lehre anwesend sein.

Am zweiten Konferenztag können Neueinsteiger beim Kompakttraining ANSYS Strukturmechanik einen ersten Einblick in die numerische Simulation gewinnen. Das FEM Best Practice Seminar bietet erfahrenen Anwendern einen Überblick über Modellbildung, Balkenmodelle und Kontakte.

Informieren, anmelden

Details zur Veranstaltung und Anmeldung finden Interessierte unter http://www.usersmeeting.at

Über CADFEM:

Mit mehr als 25 Jahren Praxiserfahrung ist CADFEM der starke Partner von Industrie, Forschung und Lehre für die numerische Simulation in der Produktentwicklung. Als offizielles „ANSYS Competence Center FEM“ in Zentraleuropa unterstützt CADFEM seine Kunden, damit diese die Simulationstechnologie schnell optimal einsetzen können.
CADFEM ist Systemhaus und Ingenieurdienstleister in einem. Davon profitieren die Kunden unmittelbar, denn sie erhalten ANSYS und komplementäre Simulationswerkzeuge, aber auch die passende Hardware, Anwendersupport, Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter und bei Bedarf auch Simulation als Dienstleistung kompetent, zuverlässig und abgestimmt aus einer Hand. http://www.cadfem.at

Über ANSYS:

ANSYS® bietet Spitzentechnologie für die rechnerische Simulation auf der Basis von ein und demselben Datenmodell in einer einheitlichen Benutzerumgebung für praktisch alle Physiken. Skalierbar auf die individuellen Anforderungen des Anwenders kann ANSYS® flexibel in vorhandene Entwicklungsinfrastrukturen integriert und insbesondere an die CAD-Welt nahtlos angebunden werden. http://www.ansys.com

Alle genannten Produkte mit dem Präfix „ANSYS“ sind eingetragene Warenzeichen von ANSYS, Inc. Alle weiteren Produkte sind eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Hersteller.          

Weiteres Bildmaterial